Ökumenischer Weltgebetstag 2015 mitmachen – mitfeiern

Der ökumenische Weltgebetstag der Frauen des Pfarrverbandes Jetzendorf-Steinkirchen und der evangelischen Kirchengemeine Kemmoden-Petershausen wird in diesem Jahr in Jetzendorf gefeiert. Jedes Jahr wird der Gottesdienst dazu von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Die Liturgie für den Weltgebetstag 2015 wurde von Christinnen von den Bahamas vorbereitet mit dem Motto: “Begreift ihr meine Liebe?” Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. In dessen Zentrum steht die Lesung aus dem Johannesevangelium (13, 1-17), in der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird für die Frauen der Bahamas Gottes Liebe erfahrbar,

Maschkera beim Gottesdienst

Viele Maschkera sind zur Freude von Dekan Konrad Eder zum Gottesdienst am Faschingssonntag in die Steinkirchnner Pfarrkirche St. Anna gekommen. Auch das Prinzenpaar Raffaela I. und Tobias III. war mit Mitgliedern der Garde dabei. Schon früh füllte sich die Pfarrkirche und man war gespannt, was sich Konrad Eder in diesem Jahr hatte einfallen lassen.
In einer lustigen Einlage (an Stelle der Predigt) inszenierten Mitglieder des Familiengottesdienstes ein Labor, in welchem sie – wegen des zunehmenden Seelsorgermangels – selbst einen “Superpfarrer” brauten, der nach ihren Vorstellungen nicht nur der heutigen sondern auch der kommenden Generation gerecht werden sollte. Er müsse mit allen

Blasiussegen auch für die Zwergerl

In der ersten Zwergerl-Andacht im Neuen Jahr am 1. Februar staunten die kleinsten Gemeindemitglieder nicht schlecht, als Pastoralreferentin Regine Hauzenberger zwei gekreuzte Kerzen anzündete und jedem Kind den Blasiussegen spendete mit den Worten: “Auf die Fürsprache des Heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen. Es segne dich Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.” Genauso andächtig verfolgten sie mit großen Augen dann auch die Segnung ihrer Eltern.
Anschließend ließen die Zwergerl die “Darstellung des Herrn” in einem mit Egli-Figuren gestalteten Anspiel lebendig werden. So wurde ein Tempel aus Holzbausteinen erreichtet, ein Weg für die

Seniorenkaffee in Steinkirchen

Zu einem unterhaltsamen Nachmittag konnte Dekan Konrad Eder viele Senioren im Pfarrheim Steinkirchen begrüßen, die von den Kommunionkindern und deren Müttern mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden. Lustige Sketche der Kinder sowie Sabine Reisner mit ihren Buben Andreas und Thomas trugen zur Unterhaltung des Nachmittags bei. Auch das OCV-Prinzenpaar Raffaela I. und Tobias III. statteten mit der Kindergarde trotz ihres gefüllten Terminkalenders den Senioren einen  Besuch ab. Den Jahresorden gab es für Helga Dick, der Organisatorin des Seniorennachmittags, Pastoralreferentin Regine Hauzenberger sowie für Angehörige der Gardemädchen, darunter Maria Pfab. Durch das Programm führte Tobias Winkelmeier, Tonmeister und zugleich Dritter Präsident

Verabschiedung langjähriger Ministranten in Steinkirchen

Mit Geschenken von der Pfarrei Steinkirchen verabschiedete Dekan Konrad Eder zu Jahresbeginn die langjährigen Ministranten Katharina Moll, Antonia Bergmeier, Larissa Förster, Maria Schemitsch und Christian Wörl. Dekan Eder dankte ihnen namens der Pfarrei für ihren zuverlässigen und treuen Einsatz, bei dem sie mit dem Herzen immer dabei waren.
Neu aufgenommen in die Gemeinschaft für den Altardienst wurde aus den Reihen der Kommunionkinder Luca Burghardt. Aufgerückt als Oberministrant ist Veit Sturm. Derzeit verrichten in der Pfarrei St. Anna, Steinkirchen 27 Ministranten ihren Dienst am Altar.

Einladung zur Informationsveranstaltung “Hospizbegleiterin”

Der Hospizverein Pfaffenhofen e.V. bietet ab März 2015 eine Schulung “HospizbegleiterIn” an. Nach Abschluss der Ausbildung können die Teilnehmer im Hospizbegleiter-Team aktiv werden und kranke Menschen und deren Angehörige begleiten.
Der Hospizverein Pfaffenhofen e.V. wurde von Teresita Freifrau von Freyberg 1994 gegründet; sie war auch dessen Vorsitzende. Er ist ein Angebot für Menschen im Landkreis Pfaffenhofen. Der Hospizverein ist ein gemeinnütziger Verein, christlich geprägt, überkonfessionell und an keine Weltanschauung gebunden. Er besteht aus einem Team von ehrenamtlich arbeitenden HospizbegleiterInnen mit einer hauptamtlichen Koordinatorin und ist im ganzen Landkreis Pfaffenhofen aktiv.
Interessieren Sie sich für die Arbeit des Hospizvereins oder für

Erfolgreiche Sternsingeraktion im Pfarrverband

Den katholischen Brauch des “Sternsingens” gibt es bereits seit dem 16. Jahrhundert. Auch im Pfarrverband Jetzendorf-Steinkirchen wird diese Tradition seit  20 Jahren gepflegt. “Segen bringen – Segen sein” so lautete das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion. Wieder sah man in den ersten Januartagen ca.100 Sternsinger in prächtige Gewänder gehüllt mit glänzenden Kronen und leuchtend gelben Sternen durch die Straßen ziehen. Diesmal hatte sie leider das “Königswetter” im Stich geklassen. Bei gelegentlich unangenehmem Schneegestöber und teilweise starken Regengüssen zogen die Könige mit ihren Sternträgern von Haus zu Haus mit dem Auftrag von Dekan Konrad Eder, den Segen und Frieden zum Neuen Jahr

Neujahrsempfang des Pfarrverbandes Jetzendorf-Steinkirchen

Das christliche Miteinander im Pfarrverband Jetzendorf-Steinkirchen ist bei einem Sektempfang zum Neujahrsbeginn im Pfarrheim Steinkirchen zum Ausdruck gebracht worden. Vorausgegangen war ein festlicher Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Anna in Steinkirchen.
Mit einem Glas Sekt und den Wünschen auf ein gesegnetes 2015 mit Wohlergehen für Leib und Seele, der Gewissheit und dem Gottvertrauen, dass Er in unserer Mitte weilt, eröffnete Dekan Konrad Eder den Empfang. Er bedankte sich für den Pfarrverband bei den beiden Bürgermeistern von Reichertshausen und Jetzendorf für die gute Zusammenarbeit verbunden mit der Hoffnung, dass auch in Zukunft wieder an einem Strang gezogen werde. In seiner neuen Aufgabe