ARBEITSKREIS ERWACHSENENBILDUNG

Die katholische Erwachsenenbildung sieht den Menschen als Mittelpunkt aller Bildungs-Bemühungen.

Bildung erschließt die Kräfte der Natur, der Kultur, der Wissenschaft und der Religion. Bildung regt dazu an, im Austausch miteinander Inhalte zu bewerten und das Richtige für das Gelingen des eigenen Lebens auszuwählen. Dieses Orientierungswissen hilft Menschen, ihre Fähigkeiten und Interessen zum Wohle der Gemeinde und der Pfarrei einzubringen.

Unser Bestreben ist es, konkrete Fragen und Interessen der Menschen vor Ort aufzugreifen und entsprechende Bildungsveranstaltungen anzubieten, die spirituelle, familienbezogene, gesellschaftspolitische oder auch musikalische Themen zum Inhalt haben.

Derzeit ist der Pfarrverband mit seinen beiden Pfarreien Mitglied bei zwei verschiedenen Katholischen Bildungswerken, nämlich bei der Katholischen Erwachsenenbildung KEB Pfaffenhofen und beim Dachauer Forum und gestaltet die jeweiligen Jahresprogramme mit. Diese liegen an den Schriftenständen in St. Johannes in Jetzendorf und St. Anna in Steinkirchen aus und lohnen ein Durchblättern, bei dem sicher jeder die passende Veranstaltung für sich findet!

Übersicht über die kommenden Veranstaltungen des Dachauer Forums:

Für das Programmjahr von September 2018 bis August 2019 hat der AK Erwachsenenbildung wieder vier Veranstaltungen im Rahmen des Dachauer Forums geplant, zu denen wir herzlich einladen möchten!

Das Schwerpunktthema im laufenden Veranstaltungsjahr lautet diesmal:

Vergangenes erinnern – Gegenwart leben – Zukunft gestalten

Das wird auch der Titel des nächsten Programmheftes sein, das ab September an den Schriftenständen in der Pfarrkirche St. Johannes in Jetzendorf , St. Anna in Steinkirchen, im Pfarrbüro und auch in der Gemeinde ausliegen wird.

  • Am 06.06.2019 um 19.30 Uhr macht Frau Susanne Deininger, Pastoralreferentin und Theologische Mitarbeiterin im Dachauer Forum, sich in ihrem Vortrag „Die Frauen in den Urgemeinden“ Gedanken darüber, welche Rolle die Frauen in den ersten Gemeinden spielten. Wie war das damals wirklich in der Urkirche? Wollte Paulus tatsächlich, dass die Frauen in der Kirche schweigen sollten? Wir gehen dieser Frage nach, erfahren von Frauen in wichtigen Funktionen, lernen dabei die Situation der Urgemeinden im Spiegel der Paulusbriefe besser verstehen und erfahren, wieso sich das alles später so sehr geändert hat. Ein Vortrag nicht nur für Frauen! Veranstaltungsort ist das Pfarrheim Jetzendorf. Gebührenfrei!

(Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich!)

Über viele interessierte Teilnehmer an unseren Veranstaltungen würden wir uns wieder sehr freuen!

Ansprechpartnerin:

  • Barbara Achatz (Jetzendorf)     08137/939589